slider

Chance nutzen: Baukredit prüfen lassen - denn 89 % sind falsch*

* Verbraucherzentrale Hamburg (Stand: Februar 2015)

teure Darlehen vorfälligkeitsfrei ablösen

gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückverlangen

Restschuldreduzierung durch Rückabwicklung

Umschulden zu historisch niedrigen Zinsen

Ersparnisse im fünfstelligen Bereich möglich

kostenlose Ersteinschätzung Ihres Vertrages

Die Zeit läuft ab!

Handeln Sie jetzt, bevor es zu spät ist!
Gesetzesänderung zugunsten der Bankenlobby und zulasten der Darlehensnehmer in:

Die wichtigsten Fakten zur bisherigen Rechtslage in aller Kürze

der rechtliche Hintergrund

Banken, Versicherungen und Bausparkassen sind beim Abschluss von Kreditverträgen gesetzlich verpflichtet, Verbraucher ordnungsgemäß zu belehren. Erfolgt diese Belehrung nicht oder nicht ordnungsgemäß, kann der Verbraucher seinen Vertrag widerrufen, und zwar zeitlich unbeschränkt.

Diese Rechtslage gilt für Verträge, die ab dem 1.11.2002 geschlossen wurden.

Auf erheblichen Druck der Bankenlobby will die große Koalition dieses unbefristete Verbraucherrecht zum 21.06.2016 gesetzlich abschaffen, und zwar auch rückwirkend für Altverträge.

Daher ist schnelles Handeln geboten!

der tatsächliche Befund

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat in den letzten Jahren über 40.000 Verträge geprüft. Ergebnis: in 80 bis 90 % der Fälle wurden die Verbraucher nicht oder zumindest nicht richtig belehrt. Betroffen sind dabei praktisch alle Banken, Versicherungen und Bausparkassen.

Besonders betroffen: alle Sparkassen, Volksbanken, Raiffeisenbanken, PSD-Banken und Sparda-Banken, ING DiBa, Postbank, DSL-Bank, DKB, Deutsche Bank, Commerzbank, BHW, Schwäbisch Hall, BSQ, Allianz, Axa, DBV, Victoria u.v.m.

Statt ihre Kunden ordnungsgemäß über ihre Rechte nachzubelehren, wie es das Gesetz zum Schutz der Verbraucher vorsieht, versuchen diese Institute das Widerrufsrecht still und heimlich durch die Hintertür abzuschaffen, und zwar mithilfe des Gesetzgebers.

die Chancen

Ein wirksam widerrufener Kreditvertrag gilt als von Anfang an unwirksam. Der Verbraucher ist nicht mehr an den Vertrag gebunden. Das bedeutet unter anderem:

Noch nicht ausgezahlte Darlehen müssen nicht abgenommen werden. Die Bank darf keine Nichtabnahme­entschädigung verlangen bzw. muss diese wieder erstatten.

Ausgezahlte Darlehen können sofort abgelöst und zinsgünstig umgeschuldet werden. Die Bank darf keine Vorfälligkeits­entschädigung verlangen. Eine bereits gezahlte Vorfälligkeit kann zurückgefordert werden.

Selbst komplett abgelöste Darlehen können noch nachträglich widerrufen werden.

Einsparpotenzial: meist fünfstellig

Mit unserem Rechen-Tool können Sie sich binnen Sekunden einen Überblick darüber verschaffen, wie groß Ihr persönliches Einsparpotential ist.

unser Service

Die Kanzlei Dr. Lehnen & Sinnig Rechtsanwälte ist auf den Widerruf und die Rückabwicklung von Verbraucherdarlehen spezialisiert, bundesweit tätig und ausweislich der einschlägigen Berichterstattung der Stiftung Warentest eine der erfolgreichsten Kanzleien auf diesem Gebiet.

Gerne prüfen wir auch Ihren Vertrag – kostenlos und unverbindlich.

Mit unserem Rechen-Tool können Sie sich vorab binnen Sekunden einen Überblick darüber verschaffen, wie groß Ihr eigenes Einsparpotential ist.

kostenlose Ersteinschätzung

Wir geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung darüber,
ob ein Widerruf Ihres konkreten Vertrages Aussicht auf Erfolg hat.